Warum gibt es bei Ärzten und in Spitälern so viele überflüssige Behandlungen?

  • Samstag, 26. November 2016, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 26. November 2016, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 26. November 2016, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 26. November 2016, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 27. November 2016, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Schweizer Ärztinnen und Ärzte sind erneut mit einem schweren Vorwurf konfrontiert: Sie führen zahlreiche Therapien und Operationen durch, die nicht nötig sind. Den Patienten bringen sie nichts, dafür verdienen die Ärzte mehr und verteuern das Gesundheitswesen.

Jürg Schlup, Präsident der Ärztevereinigung FMH.
Bildlegende: Jürg Schlup, Präsident der Ärztevereinigung FMH. Keystone

Diese Woche bestätigte die Akademie der Medizinischen Wissenschaften diese Kritik. Was sagt der «oberste Arzt der Schweiz» dazu?

Jürg Schlup ist aber auch in anderen Gebieten gefordert. Noch immer gibt es keine langfristige Einigung über den neuen Ärztetarif. Die Ärzte konnten sich nicht mit Krankenkassen und anderen Partnern einigen. Zudem kämpfen bürgerliche Parteien dafür, dass die Krankenkassen nicht mehr mit allen Ärztinnen und Ärzten zusammenarbeiten müssen. Wie verhält sich die FMH in diesem Milliardendeal? Welchen Beitrag will die Ärzteschaft leisten, um die Gesundheitskosten in Griff zu bekommen?

Jürg Schlup, Präsident der Ärztevereinigung FMH, ist Gast in der Samstagsrundschau bei Hans-Peter Künzi.

Moderation: Hans-Peter Künzi