Wie ist es um den Wettbewerb in der Schweiz bestellt?

  • Samstag, 8. Oktober 2016, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Oktober 2016, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. Oktober 2016, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 8. Oktober 2016, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Oktober 2016, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Rafael Corazza kämpft gegen überhöhte Preise: Gerade diese Woche hat er acht Strassenbau-Firmen gebüsst wegen unerlaubten Preisabsprachen. Warum schlagen solche Entscheide nur selten hohe Wellen? Und wie erfolgreich ist die Weko überhaupt in ihrem Kampf gegen die Hochpreis-Insel Schweiz?

Der Direktor der Wettbewerbskommission Rafael Corazza nimmt in der Samstagsrundschau Stellung.
Bildlegende: Der Direktor der Wettbewerbskommission Rafael Corazza nimmt in der Samstagsrundschau Stellung. Keystone

Rafael Corazza hat sich praktisch sein ganzes Leben lang dem Wettbewerb verschrieben, zuerst beim Preisüberwacher, seit 2006 als Direktor der Wettbewerbskommission Weko. Der Kampf gegen unerlaubte Preisabsprachen ist offenbar schwierig. Oder warum kommt es gerade im Bausektor immer wieder zu Mauscheleien und Betrügereien? Diese Woche sind acht Tiefbauunternehmen aufgeflogen.

Werden die Sünder hart genug angepackt? Macht es Sinn, dasjenige Unternehmen, das die andern verpfiffen hat, straffrei ausgehen zu lassen? Und trügt der Verdacht, dass es einfacher ist, Preisabsprachen zwischen direkten Konkurrenten auf die Schliche zu kommen, als Preisabsprachen und Importverboten entlang der Lieferkette zu unterbinden?

Weko-Direktor Rafael Corazza nimmt Stellung in der Samstagsrundschau.

Moderation: Eveline Kobler