Zu zahm oder zu hart? Swissmedic in der Kritik

  • Samstag, 3. Oktober 2015, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 3. Oktober 2015, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 3. Oktober 2015, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 3. Oktober 2015, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 4. Oktober 2015, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Arzneimittel-Behörde Swissmedic feiert einen Erfolg: Das Bundesgericht zog diese Woche dem Versandhandel mit nicht rezeptpflichtigen Medikamenten faktisch den Stecker - auf Antrag von Swissmedic. Wie konsumentenfreundlich ist das? Swissmedic-Direktor Jürg Schnetzer nimmt Stellung.

Jürg Schnetzer, Direktor Swissmedic.
Bildlegende: Jürg Schnetzer, Direktor Swissmedic. Keystone

Auch neben dem Urteil zum Medikamenten-Versandhandel erlebte Swissmedic-Chef Schnetzer eine turbulente Woche: Seine Behörde ging am Montag mit einer grossen Razzia gegen umstrittene Behandlungen mit menschlichem Zellmaterial vor. Früher in diesem Jahr war Swissmedic ähnlich entschieden gegen so genannte Frischzellen-Behandlungen vorgegangen. Beide Therapieformen sollen den Menschen verjüngen. Wie gefährlich ist das lukrative Geschäft mit den Verjüngungskuren? Wie verhältnismässig ist die Reaktion von Swissmedic?

Als Zulassungsbehörde für Arzneimittel trägt Swissmedic eine grosse Verantwortung zum Beispiel beim Erkennen von schweren Nebenwirkungen. Gleichzeitig ist der Druck der Pharmaindustrie auf rasche Zulassungen gross und es gibt personelle Verflechtungen zwischen der Pharmabranche und Swissmedic-Expertinnen. Wie unabhängig ist unsere Zulassungsbehörde wirklich? Antworten in der Samstagsrundschau.

Moderation: Dominik Meier