Roger Schawinski im Gespräch mit Raffaela Zollo

  • Montag, 19. Februar 2018, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 19. Februar 2018, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 20. Februar 2018, 3:45 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 20. Februar 2018, 8:25 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 20. Februar 2018, 9:50 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 20. Februar 2018, 10:30 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 20. Februar 2018, 17:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 24. Februar 2018, 23:00 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 25. Februar 2018, 14:20 Uhr, SRF info

Sie ist ein Star in den sozialen Medien und gehört zu den erfolgreichsten YouTuberinnen der Schweiz: Raffaela Zollo. Mit viel Selbstironie spricht die 25-Jährige über Schönheit und das Frausein – und über ihre Geschlechtsanpassung.

Sie wollte Miss Schweiz 2018 werden, doch die Teilnahme von Raffaela Zollo blieb erfolglos. Trotzdem hat ihre Kandidatur für Aufsehen gesorgt. Die 25-Jährige wurde in einem männlichen Körper geboren und hat ihn in den vergangenen Jahren ihrer weiblichen Geschlechtsidentität angepasst. Damit geht die Bündnerin offensiv um. In ihren millionenfach angesehenen Videos auf YouTube und Instagram nennt sie sich «Raffa’s Plastic Life» und bespricht mit einer grossen Portion Selbstironie Themen rund um das Frausein.

«Ich möchte eine Stimme für all die Leute sein, die sich ausgeschlossen und nicht geliebt fühlen», betont Zollo. Sie spricht aus Erfahrung. Noch als Jugendliche wurde sie gehänselt, heute steht die Unternehmerin selbstbewusst im Leben. Erst kürzlich war sie bei den ersten Schweizer YouTube-Awards Tubecon mit drei von sechs Preisen die grosse Gewinnerin. Bei Roger Schawinski spricht Raffaela Zollo über dieses Spannungsfeld und verrät, warum sie so erfolgreich ist.