Roger Schawinski im Gespräch mit Valentin Landmann

  • Montag, 19. Juni 2017, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 19. Juni 2017, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 20. Juni 2017, 3:50 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 20. Juni 2017, 8:25 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 20. Juni 2017, 9:55 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 20. Juni 2017, 10:30 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 20. Juni 2017, 17:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 24. Juni 2017, 20:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 24. Juni 2017, 22:25 Uhr, SRF info

Die Geschichte rund um den mutmasslichen Schweizer Spion Daniel M. liest sich wie ein Agentenkrimi. Sein Anwalt, Valentin Landmann, gehört zum Stammpersonal der hiesigen Boulevardpresse. Mit Roger Schawinski spricht er über seinen aktuellsten Fall und das Leben zwischen Rotlichtmilieu und «Züriberg»

Wo immer eine Anklage die Schlagzeilen bestimmt, ist Valentin Landmann nicht weit. Der prominenteste Strafverteidiger der Schweiz holt Zuhälter, Hells Angels, Drogendealer sowie Links- und Rechtsextreme aus der juristischen Schusszone. Sein neuester Fall, die Spionageaffäre rund um Daniel M., sorgt mitunter für Spannungen in den Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz.

Der mutmassliche Schweizer Spion Daniel M., der für den Bundesnachrichtendienst gearbeitet und dann illegal Bankdaten verkauft haben soll, sitzt in Mannheim in Untersuchungshaft. Die Bundesanwaltschaft habe den Schweizer ans Messer geliefert, sagt Valentin Landmann. Kein unüblicher Fall für den Star-Anwalt, der zugibt: «Ab und an explodiert mir ein Fall in der Hand.»

Was ist wahr an der Geschichte rund um Daniel M.? Was treibt den unerschrockenen Verteidiger immer wieder in die Unterwelt? Und warum widmet er sein Berufsleben ausgerechnet den Randgestalten unserer Gesellschaft? Roger Schawinski fragt nach.