Jessica Ming ganz pompös

In ihrer Stimme steckt jede Menge Potenzial. Mit ihrer ergreifenden Version von «Hallelujah» bestätigt Jessica Ming einmal mehr ihr Talent. Die pompöse Hymne ist unser «Knaller der Woche». 

Über 117 Aufnahmen sollen von «Hallelujah» bereits existieren. Die Dunkelziffer ist wohl noch viel höher. Jessica Ming liefert nun eine neue, deutsche Variante davon. Die Melodie verlangt einen kraftvollen Stimmeinsatz, den Ming seriös meistert.

Mit Zeilen wie «Das Leben ist nicht immer leicht» aber auch «Der liebe Gott wacht über uns» stimmt das Lied traurig, nachdenklich und hoffnungsvoll zugleich. Damit ist auch der weihnachtliche Veröffentlichungstermin bestens gewählt. Joël Gilgen freut sich, «Hallelujah» als Premiere in «Schlag auf Schlager» zu spielen.

Beiträge

  • Die Eule-Vogel der Nacht.

    Nostalgie-Hitparade von 1988

    Als Leadsänger der Band «Trio» machte Stephan Remmler bereits international von sich reden. Sein «Da, da, da» war so einfach gestrickt, dass es schon wieder brillant war. Nach Auflösung der Band machte Remmler auch solo erfolgreich weiter.

    Mit «Keine Sterne in Athen» gelang ihm der Sprung in die Charts erneut. «Vogel der Nacht» war 1988 zwar kein grosser Hit, entpuppte sich im Lauf der Jahre allerdings zum Evergreen.

    daue

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Redaktion: Thomas Wild