Xanadu - mal Top mal Flop

Eine hübsche Blondine, eine adrette  Brünette und zwei Jungs mit langen Mähnen, das erinnerte optisch schon einmal an ABBA. Was Erfolg hat wird nun einmal gerne kopiert. Warum auch nicht! Bei Xanadu hat es zumindest geklappt, oder sagen wir «beinahe». 

Xanadu - hier noch in der Urbesetzung 1989
Bildlegende: Xanadu - hier noch in der Urbesetzung 1989

In der Schlagerwelt konnten sich Xanadu nämlich bestens behaupten. Bei der deutschen Vorausscheidung für den Eurovision Song Contest, musste die Band allerdings gleich zweimal den Kürzeren ziehen. Dabei war alles so gut durchdacht.

Optisch angelehnt an ABBA und dazu ein Lied das stark an «El Lute» von Boney M erinnerte, starteten,  sie 1989 ihren ersten Versuch. Sogar der Bandname war abgekupfert: «Xanadu» war damals der Titel eines seichten, jedoch angesagten Musical - Filmchens mit Olivia Newton John.

Vielleicht war die Kopie zu offensichtlich

Den Zuschauern gefiel es trotzdem, «Einen Traum für diese Welt» landete auf dem zweiten Platz.

Ein Jahr später bewarben sich Xanadu erneut für den  ESC. Mit «Paloma Blue» liessen sie «eine Taube durch das Dunkel auf das Licht der Freiheit zufliegen». «Etwas zu dick aufgetragen für den ESC», dachten sich wohl so manche Kritiker dabei. Dennoch erreichten Xanadu mit diesem Titel erneut den zweiten Platz.

Einige Neubesetzungen und durchaus erfolgreiche Schlagertitel später war dann aber 1992 endgültig Schluss.

Bei uns bestimmen Sie welcher Xanadu Titel ihr Favorit ist. Joel Gilgen stellt Ihnen in «Schlag auf Schlager» drei ihrer Melodien zur Wahl für den «Oldie der Woche».

Gespielte Musik

Moderation: Joel Gilgen, Redaktion: Thomas Wild