Kriegt man von rohem Teig wirklich Bandwürmer?

Wenn wir heutzutage etwas vom rohen Teig naschen, können wir das ganz sorglos tun. Im Mehl, das wir im Laden kaufen, gibt es keine Schädlinge.

Ausserdem verarbeiten wir den Teig in einer hygienischen Küche in einem hygienischen Topf. Also keine Gefahr! Früher war das jedoch etwas anders - daher ist die Warnung unserer Eltern nicht nur ein Vorwand, um Naschkatzen zu bremsen.

Damals, als Mehl und Getreide noch nicht in absolut hygienischer Umgebung gelagert wurden, nisteten sich gerne sogenannte Mehlwürmer in die Getreidesäcke ein. Ein Mehlwurm ist eigentlich kein Wurm, sondern die Larve des Mehlkäfers. Und diese Larve - so wird gewarnt - sollte auf keinen Fall roh gegessen werden. Denn die Mehlkäferlarve kann den Zwergbandwurm auf den Menschen übertragen. Daher stimmt das schon: Von rohem Teig kann man - rein theoretisch - einen Bandwurm kriegen.