Welche Sprache hat am meisten Wörter?

Der Wortschatz einer Sprache verändert sich laufend. Manche Wörter werden nicht mehr gebraucht und verschwinden aus dem Wortschatz. Andererseits müssen ständig neue Dinge benannt werden. In lebendigen Sprachen verschwinden die Wörter aber wesentlich langsamer, als dass neue entstehen.

Wörter (Kühlschrank-Magnete) unterschiedlicher Sprachen
Bildlegende: Welche Sprache hat am meisten Wörter?

Nehmen wir das Beispiel Zeppelin. Obwohl es das Flugobjekt schon lange nicht mehr gibt, ist es immer noch Teil des deutschen Wortschatzes. Der Wortschatz einer lebendigen Sprache nimmt also laufend zu.


Die einzelnen Wörter zu zählen, erweist sich als schwierig. Am einfachsten geht dies, indem die Wörter in bekannten Wörterbüchern wie dem Duden gezählt werden. Demnach hat die deutsche Sprache rund 200'000 Wörter. Neuere wissenschaftliche Berechnung gehen hingegen von rund 5 Millionen Wörtern aus.

Und dabei ist Deutsch nicht die umfangreichste Sprache. Keine Sprache, auch nicht die arabische oder chinesische - hat so viele Wörter wie die Englische. Englisch lehnt traditionellerweise Bezeichnungen aus anderen Sprachen aus und hat daher viele Ausdrücke für ein und dasselbe Ding. Im Gegensatz zum Französischen, wo doppelte Bezeichnungen gezielt unterbunden werden, indem eigene Wörter kreiert werden.