«Eh du mi Troscht!»

Früher hatte das Wort «Trost» ganz unterschiedliche Bedeutungen. Mundartexperte Markus Gasser weiss, dass Trost sowohl für Aufmunterung als auch für Hilfe oder Hoffnung stand. Beim Ausruf «Eh Du mi Troscht» handelt es sich aber zusätzlich um eine Verhüllung des Wortes «Gott» 

Zwei Damen sind offensichtlich schockiert über einen Telefonanruf.
Bildlegende: «Eh Du mi Troscht» drückt Entrüstung aus. colourbox

Auch bei «Du bisch nid ganz bi Troscht» gibt es verschiedene Denkansätze. Ausserdem erklärt Markus Gasser die Ursprünge des Ausdrucks «Düssele».

Autor/in: daue, Redaktion: Jill Keiser