«jodle», «zäuerle» und «rugguserle»

Zum Eidgenössischen Jodlerfest Davos erklärt Markus Gasser ein paar typische Begriffe der volkskulturellen Singweise. Jodeln meine wörtlich «joo rüefe», sagt der Sprachexperte. Ursprung für das «Zäuerli» sei das Verb «zaure», das locken, anlocken bedeutet.

Der Jodelchor singt in einer Gasse.
Bildlegende: Das Jodlerchörli Speicher AR pflegt seine «Zäuerli» mit Stolz zu singen. keystone

Zur Herkunft des Wortes «Rugguserli» existieren verschiedene Geschichten. Eine Anekdote erzählt, dass ein Appenzeller Söldner im 18. Jahrhundert von seinem Aktivdienst in Frankreich das Wort «coucouler» nach Hause gebracht habe. Das französische Wort heisst übersetzt gurren.

Moderation: Jill Keiser, Redaktion: Markus Gasser