«Rossfeld», «Hurrli» und «Hurrlibutz»

«Rossfeld» ist der Name eines Quartiers am Rand der Stadt Bern. Das Feld hat gemäss dem Berner Namenbuch vermutlich schon 1609 so geheissen. Zwar existiere dafür keine Originalurkunde, aber immerhin ein Hinweis darauf, sagt Markus Gasser im Schnabelweid-Briefkasten.

Symbolbild: Eine frühere Pferdeweide ist Namensgeber für das Berner Quartier «Rossfeld».
Bildlegende: Symbolbild: Eine frühere Pferdeweide ist Namensgeber für das Berner Quartier «Rossfeld». colourbox

In einem Buch über den Kanton Bern aus dem Jahr 1850 steht geschrieben: «da nach einer Urkunde von 1609 die Burgau oben an die Allmend des Roßfeldes stieß, welche ihren Namen als Pferdeweide erhalten hat». Das sei zwar kein endgültiger Beweis, aber vermutlich heisst das Rossfeld in Bern so, weil das Gebiet früher als Pferdeweide genutzt worden ist, sagt Markus Gasser.

Bei der zweiten Worterklärung geht es um «Hurrli» als Bezeichnung für einen Kreisel und «Hurrlibutz» für Morgenmantel, Pijama oder bequeme Hauskleidung.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Markus Gasser