Von «Zinnchrutt» bis «sperze»

Der Ackerschachtelhalm wurde früher vor allem als Reinigungsmittel für Gegenstände aus Zinn verwendet. da sich der hohe Gehalt an Kieselsäure vorzüglich als Scheuermittel eignete. Deshalb heisst der Ackerschachtelhalm im Volksmund auch «Zinnkraut», erklärt Sprachexperte Christian Schmutz.

Im Schnabelweid-Briefkasten beantwortet Christian Schmutz ausserdem zwei Redewendungen: «wie Anton» und «katholisch parkieren».

Die Redewendung «wie Anton» hat ihren Ursprung im deutschen Buchstabier-Alphabet, mit dem ein Buchstabe zum besseren Verständnis mit einem Namen ergänzt wird: A wie Anton, B wie Berta, C wie Cäsar, D wie Dora usw.

«katholisch parkieren» entstammt als Redewendung vermutlich der Seemannssprache, beim rückwärts einfahren in einen Hafen, also mit dem Kreuzmast voraus.