Auf jede Frage eine Antwort: 25 Jahre Mundart-Briefkasten auf SRF (Stunde 1)

Dialekte sorgen für Diskussionen, Dialekte wecken Fragen. Antworten auf solche Wortfragen gibt es im Briefkasten der Schnabelweid – und das seit über 25 Jahren.

Symbolbild
Bildlegende: Symbolbild Wikimedia commons

Worterklärungen sind seit 1995 ein wichtiger Serviceteil innerhalb der stündigen Sendung Schnabelweid. Die wöchentliche Sendung widmet sich der gesamten Mundartkultur und Mundarterforschung. Nun ist es höchste Zeit, dass die Fragen der Hörerschaft wieder einmal eine Hauptrolle in einer Sendung spielen dürfen. Dieses Mal in einer zweistündigen Sendung.

Mundartlichen Wissensdurst stillen

An Auffahrt kann zum Briefkasten-Jubiläum nach Herzenslust gefragt werden. Hörerinnen und Hörer können ihre Wortfragen eingeben. Im Studio stillen Schnabelweid-Redaktor Christian Schmutz und Idiotikon-Redaktor Martin H. Graf möglichst viel Wissensdurst. Sie zeigen auch, wie sie an die Fragen herangehen und wo man einfach nicht weiterkommt.

Das schweizerdeutsche Wörterbuch, eben das berühmte Idiotikon, ist dabei die wichtigste Quelle auf der Suche nach Antworten. Das unglaublich ergiebige Werk wird seit 1881 publiziert und ist immer noch nicht fertig. Nun aber arbeiten die Redaktoren am Buchstaben Z. Martin Graf bringt auch Hürden, Lichtblicke und Anekdoten aus dem Alltag der Wörterbuchschreibenden mit ein.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Christian Schmutz