Christoph Simon: Vom «Hochdütsch-Schriibe» zum «Mundart-Verzelle»

Heute ist Christoph Simon einer der erfolgreichsten Bühnen-Poeten. Zweimal war er sogar Schweizer Meister im Poetry Slam. Früher hat der heute 43-jährige Romane geschrieben. Der Wechsel vom langen zum kurzen Format, vom Schriftdeutsch zur Mundart und der direkte Kontakt zum Publikum gefällt ihm.

Christoph Simon: eher leise aber trotzdem scharf und böse
Bildlegende: Christoph Simon bei Giacobbo / Müller SRF

Christoph Simon hat Erfolg mit seiner besonderen Art. Während andere Slam Poeten laut sind und gerne auf den Putz hauen, überzeugt Simon mit einem ruhigen, eher leisen Auftritt, mit Tiefgang und schwarzem Humor.

Autor/in: Susanne Sturzenegger