Eine 68er-Geschichte von Thomas Hostettler

Vor genau 50 Jahren – im Sommer 1968 – gab es in Zürich Jugendunruhen. Der Aargauer Mundartautor Thomas Hostettler erinnert sich literarisch an die damalige Zeit.

Thomas Hostettler
Bildlegende: Thomas Hostettler SRF

«A de Kanonegass» heisst die Kurzgeschichte von Thomas Hostettler. Er ist als junger, uniformierter Sicherheitsbeamter zwischen die Fronten geraten und hat nun diese Begebenheit verarbeitet – in der Sprache der damaligen Jugend.

Das Zofinger Landei war in Zürich Schauspiel-Student und verdiente Geld in einem bürgerlichen Nebenjob. Er fand den Aufstand ziemlich daneben. Parallel zur Geschichte berichtet der Autor nämlich, dass 68 bei ihm wenig Spuren hinterlassen haben. Die Mondlandung 1969 war ihm wichtiger.

Im zweiten Teil der Schnabelweid gibts einen Tipp zum Sprechenden Sprachatlas von Baden-Württemberg, Worterklärungen («Finger ab dr Röschti!») und den Familienname Bötschi.

Moderation: Adi Küpfer, Redaktion: Christian Schmutz