Gschichte-Werchstatt mit Simon Libsig

Wie erzählt man eine spannende Geschichte? Wie kann man Leute zum Lachen oder Staunen bringen? Schüler und Schülerinnen der Bezirksschule Mellingen lernen das in einem halben Tag. Mit dem Wortkünstler und «Story-Ingenieur» Simon Libsig.

Volle Konzentration: Schüler und Schülerinnen der Bezirksschule Mellingen beim Dichten
Bildlegende: SRF

Der bekannte Autor und Bühnenpoet beherrscht die hohe Kunst des Erzählens. In seinen Workshops lässt Libsig die 15-16-Jährigen mit Wörtern spielen und Reime basteln. Zeigt ihnen, wie sie Figuren zum Leben erwecken, verrät Schreib- und Erzähltricks und gibt Tipps von der Ideenfindung bis zur Performance.

Die Zutaten sind schnell mal gefunden: Ein Anfang, ein Schluss, ein bisschen Spannung, eine Portion Phantasie und dann soll man sich in die Figur hineinfühlen können. Auch wenn es nur ein Kugelschreiber ist. Das ist mal was anderes als einen Aufsatz schreiben und die Jugendlichen realisieren gar nicht, wie intensiv sie am Arbeiten sind. Das Resultat ist verblüffend: In wenigen Minuten produzieren sie lustige oder berührende Mundart-Geschichten.

Autor/in: Susanne Sturzenegger