Jubiläumssendung «25 Jahre Schnabelweid»

Seit 25 Jahren berichtet Radio SRF1 in der Mundartsendung «Schnabelweid» über die lebendige Mundartkultur der Schweiz. Unter dem Motto «Gegensätze entdecken» kommen in der Jubiläumssendung Gäste aus verschiedenen Welten miteinander ins Gespräch.

Sonja Hasler im Gespräch mit Pedro Lenz, Christian Schmid und Markus Gasser (Bild: SRF)
Bildlegende: Sonja Hasler im Gespräch mit Pedro Lenz, Christian Schmid und Markus Gasser. SRF

«Rede wie eim dr Schnabu gwachse isch»

Von der Älplerin bis zum Rapper, von der Slammerin bis zum Wissenschaftler, Alt und Jung sowieso. In einer zweistündigen Livesendung mit Wort und Musik zeigt sich die ganze Vielfalt, die unter dem Begriff «Mundartkultur» jede Woche in der «Schnabelweid» zu hören ist.

«Gegensätze entdecken» im Papiersaal in der Sihlcity

Der Mundartrapper «LCOne» diskutiert mit der Sprachforscherin Helen Christen über die wichtige Rolle des Fluchens und Schimpfens im Rap. Der Berner Mundartautor Pedro Lenz und der frühere Schnabelweid-Redaktor Christian Schmid diskutieren über Sinn und Unsinn einer Mundartsendung am Radio. Weitere Performances und Gespräche kommen von den Autorinnen und Autoren Matto Kämpf (Berndeutsch), Patti Basler (Aargauerdeutsch), Margrith Ladner-Frei (Prättigauer Dialekt) und Pierre Kretz (Elsässerdeutsch).

Sprachsituation in der Schweiz

Der Berner Autor Beat Sterchi diskutiert im Gespräch mit dem Idiotikon-Chefredaktor Hans-Peter Schifferle Fragen zu seinem Buch «Mut zur Mündigkeit», in dem er die Sprachsituation in der Schweiz kritisch darstellt. Die jetzigen Schnabelweid-Redaktoren Markus Gasser und Christian Schmutz schliesslich erklären live vor Ort Fragen der Gäste zu Mundartwörtern und Namen.

Musik macht die Band «Alpin Project», ein spannendes Fusion-Projekt zwischen Schweizer Volksmusik und den elektronischen Klängen eines DJs.

Moderation: Sonja Hasler, Redaktion: Markus Gasser