«Landsgmei z Glaris»

Eine Sendung zu Glarus und dem Glarner Dialekt anlässlich der alljährlichen Landsgemeinde

Bild aus dem Buch «Ds Landsgmei-Halsband» von Verena Speich
Bildlegende: Bild aus dem Buch «Ds Landsgmei-Halsband» von Verena Speich SRF

Der Glarus-Kenner Josef Schwitter

Am Sonntag, 4. Mai, ist in Glarus wieder Landsgemeindetag. Diese urtümlichste Form der Demokratie ist zugleich politisches wie gesellschaftliches Ereignis, Abstimmungssonntag und Stadtfest in Glarus. Was dieser Tag den Glarnerinnen und Glarnern heutzutage bedeutet, erzählt der Näfelser Josef Schwitter im Interview. Mehr als 20 Jahre war Schwitter Ratssekretär im Glarner Landrat, ist profunder Kenner von Land und Leuten und macht auch Stadtführungen in Glarus. Und er kennt sich aus im Glarner Dialekt, den er selber in typisch singender Weise spricht.

Der Autor Tim Krohn und seine Glarus-Romane

Schwitter nimmt auch Stellung zu den Romanen «Vrenelis Gärtli» und «Quatemberkinder» des Schriftstellers Tim Krohn, der aus Deutschland stammt, aber in Glarus aufgewachsen ist. Mit den beiden Romanen hat Krohn eine in dieser Konsequenz neue Verschränkung von Schriftsprache und (Glarner) Dialekt geschaffen, eine faszinierende Erzählsprache voller Dialektwörter und halb in die Hochsprache übertragener Ausdrücke. Was sagen die Glarner zu diesen im ganzen deutschen Sprachraum bekannt gewordenen Glarus-Romanen, die doch viel mehr sind als Heimatromane? Die das harte Leben früherer Jahrhunderte mit Mythen und Sagen der Alpen zusammenbringen, Historisches und Phantastisches ungeniert mischen?

Die Kinderbuchautorin Verena Speich

Eine ganz andere Perspektive auf Glarus und die Glarner Landsgemeinde gibt Verena Speich mit ihrem Kinderbuch «Ds Landsgmei-Halsband». Sie erzählt die Erlebnisse des Glarner Buben Chaschper aus Haslen und seiner auswärtigen Cousine Laura in glarnerdeutschen Versen, leicht, flüssig und mit reichem Wortschatz: Wie die beiden ihren Hund Prinz angebunden zurücklassen, sich ins Getümmel des Markts werfen und Hund und Zeit vergessen, bis fast eine kleine Tragödie passiert. Bebildert ist die Geschichte mit prächtigen, ganzseitigen Aquarellen der Autorin.

In der Sendung werden, nebst dem Gespräch mit Josef Schwitter, Ausschnitte aus Verena Speichs «Landsgmei-Halsband» und aus Tim Krohns «Vrenelis Gärtli» zu hören sein.

Buchtipps

Verena Speich: Ds Landsgmei-Halsband. Das Landsgemeinde-Halsband. Südostschweiz-Buchverlag

Tim Krohn: Vrenelis Gärtli. Roman Diogenes

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Markus Gasser