Walter Haas liest Renward Brandstetter

Der Luzerner Renward Brandstetter (1860-1942) war ein Universalgelehrter alter Schule. Er hat nicht nur Schweizer Dialekte erforscht, sondern auch die Grammatik von austronesischen Sprachen.

Renward Brandstetter.
Bildlegende: Renward Brandstetter. ZVG

Sprachen zwischen Malaysia und Papua Neuguinea haben es Brandstetter besonders angetan. Er hat beispielsweise indonesische und deutsche Strukturen verglichen. Der Anthropologe erforschte auch die Luzerner Theaterkultur, die Kanzleisprache und schrieb eigene Mundartgeschichten.

Der emeritierte Germanistikprofessor Walter Haas (Luzerner aus Freiburg i. Ü.) hat Brandstetters Wirken als Dialektologe erforscht und gibt in der Schnabelweid Auskunft darüber. Dazu liest Haas eine luzerndeutsche Geschichte Brandstetters aus dem späten 19. Jahrhundert in ihrer Herzlosigkeit erschütternd und doch immer wieder aktuell.

Die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften hat Renward Brandstetter in einer Publikation von Ende 2012 geehrt.

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Christian Schmutz