Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Berufsbild: Multimediaelektroniker EFZ

Als angehender Multimediaelektroniker mit dem Schwerpunkt Verkauf und Service wartet und installiert Dominic Studach elektronische Geräte. Er ist bei den Kunden zuhause aber auch in der Werkstatt anzutreffen. Seine Ausbildung verlangt vor allem technisches Verständnis und gute Algebra-Kenntnisse.

Video
Multimediaelektroniker EFZ
Aus Berufsbilder aus der Schweiz vom 30.01.2021.
abspielen

Die elektronische Branche entwickelt sich seit Jahren rasant weiter. Multimediaelektroniker müssen daher stets am Ball bleiben und sich den neuesten technologischen Trends anpassen. Für Dominic Studach war die grosse Bandbreite an unterschiedlichen Aufgaben mit ein Grund für seine Berufswahl.

Neben dem Verständnis für die komplexe Technik brauchen Multimediaelektroniker auch gute handwerkliche Fähigkeiten. In ihrem Arbeitsalltag prüfen sie Geräte, analysieren Fehler, führen Reparaturen durch oder installieren neue Multimediaanlagen. In der Berufsfachschule lernt Dominic Studach nebst dem Unterricht in Mathematik, Physik und Chemie, das Innenleben elektronischer Geräte kennen und verstehen.

Multimediaelektroniker, ein Beruf, der eine grosse Leidenschaft für Elektronik voraussetzt und diverse Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Elektrotechnik, Telekommunikation oder Informatik bietet.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Berufskunde

Stichwörter: Lehre, Lehrling, Lehrstelle, Lehrwerkstätte, Erstausbildung, berufliche Grundbildung, Arbeitswelt, Berufswahl, Berufsbild, Ausbildung, Beruf, duales Bildungssystem, Karriere, Kundenkontakt, Multimediabranche

Produktion: Karim Bia. «SRF mySchool» 2020.

VOD: Unbegrenzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen