Agglo Ostermundigen

Zwischen dem 31. März und dem 4. April 2014 berichtet SRF eine Woche live aus Ostermundigen. Ziel der Serie ist eine vertiefter Blick in Leben und Wesen der schweizerischen Agglomeration. Ein wichtiges, aber unbekanntes Stück Schweiz.

Video ««Schweiz aktuell» macht Agglo» abspielen

«Schweiz aktuell» macht Agglo

1:04 min, aus Schweiz aktuell vom 28.3.2014

Im Zentrum der Fernsehberichterstattung steht eine Fortsetzungsgeschichte aus der Sicht von drei Protagonistinnen und Protagonisten aus Ostermundigen: Wir erzählen die Geschichte von Gemeindepräsident Thomas Iten, der Hochhäuser und ein Tram bauen will. Wir sind hinter dem Ladentisch des Metzgerehepaars Wüthrich, das in vierter Generation in dem Strom der Zeit ein Stück Beständigkeit an der Bernstrasse bewahrt. Schliesslich begleiten wir das schweizerisch-kosovarische Ehepaar Gashi durch den Alltag. Ostermundiger mit Zusatzgeschichte: Sie, seit dem vierten Lebensjahr in der Gemeinde, Migros-Mitarbeiterin, spricht lupenreines Berndeutsch. Er vor neun Jahren, nach einer strengen Zeit im vom Krieg versehrten Kosovo, hierher geheiratet und jetzt freiwilliger Feuerwehrmann. Wir interessieren uns für die grossen und kleinen Herausforderungen des Agglo-Lebens und versuchen, möglichst tief ins Lebensgefühl von Ostermundigen einzutauchen.

Neben dieser Fortsetzungsgeschichte berichten wir über die Entwicklungsprojekte und zeigen Ostermundigen als Arbeitsort und Lebensraum. Themen und Stimmungen vertiefen wir in unseren Liveschaltungen an unterschiedlichen Schauplätzen.

Folge verpasst?

    • Wachstumspläne

      Ostermundigen will sich entwickeln. Geplant ist etwa eine Tramlinie und ein Hochhaus. Hinter den Wachstumsplänen steht der Gemeindepräsident Thomas Iten, der das vorörtliche Durcheinander ordnen will.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 31.3.2014

    • SRF macht Agglo

      Das kosovarisch-schweizerische Ehepaar Gashi empfindet Ostermundigen als zweite Heimat. Bashkim Gashi, seit neun Jahren in der Schweiz, engagiert sich in der freiwilligen Feuerwehr. Die Leute, die etwas für die Gemeinschaft tun, seien aber immer etwa die gleichen, stellt Malisha Gashi fest. Ausserdem zeigen uns die Eisenbähnler von Ostermundigen live ihre Welt und lassen uns an der grossen Leidenschaft ihres aufwändigen Hobbys teilhaben.

      12 min, aus Schweiz aktuell vom 1.4.2014

    • SRF macht Agglo «Der Hangar ist mein Herzblut»

      Ostermundigen wächst und wächst. In den letzten Jahren hat eine Neubausiedlung das legendäre Jugendhaus Ostermundigen regelrecht eingeschlossen. Nachtlärm unerwünscht. Ein Thema für den Grossen Gemeinderat von Ostermundigen.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 2.4.2014

    • SRF macht Agglo: Wir gehören nicht alle in den gleichen Topf

      Zusammen mit Gashis nehmen wir heute Teil am alljährlichen Fest für die Unabhängigkeit Kosovo. Stolz applaudieret die albanische Gemeinschaft, allen voran Mutter Malisha Gashi, ihrer Tochter, die auf der Bühne etwas vorträgt. Jedes Jahr organisiert der Albanische Kulturverein Ostermundigen Bashkimi ein Fest, um die Unabhängigkeit des Kosovo zu feiern. Catherine Thommen trifft im türkisch-balkanisch-arabischen „Hicret Market“ zudem den Präsidenten des Albanischen Kulturvereins Ostermundigen und die SVP-Gemeinderätin Aliki Panayides.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 3.4.2014

    • Typisch Agglo

      Heute ist das grosse Finale unserer Agglo-Serie. Es geht um die Identität. Die Identität der Stadt, der Agglo, von Ostermundigen. Wir fragen uns: Was ist nun eigentlich Agglo? Und was macht eine Stadt zur Agglomeration? Woher kommt das Agglo-Ostermundigen?

      11 min, aus Schweiz aktuell vom 4.4.2014

SRF 3 macht Agglo

Radio SRF 3 berichtet tagsüber live aus Ostermundigen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.