Anklage ohne Leiche, Spital in Not, 200 neue Arbeitsplätze

Beiträge

  • Mord-Anklage ohne Leiche

    Im April 2016 verschwand der Zürcher Rentner Gino Bornhauser spurlos. Kurze Zeit später war klar: es handelt sich um ein Verbrechen. Inzwischen liegt ein Geständnis des mutmasslichen Täters vor. Jetzt wurde er wegen Mordes angeklagt, obwohl bis heute keine Leiche gefunden wurde.

  • Ausnahmezustand für Bergeller Spital

    Das kleine Spital in Soglio GR ist wegen den Murgängen in Bondo von der Aussenwelt abgeschnitten. Das Ärzteteam muss viel improvisieren, um die medizinische Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

  • Ein unberechenbarer Graben

    Über fünf Kilometer schlängelt sich der Illgraben vom Illhorn hinunter bis ins Rhonetal. Eingangs der Gemeinde Leuk ergiesst er sich schliesslich in die Rhone. Drei bis fünf Mal jährlich finden hier Murschübe statt. Deshalb wird der Graben seit vielen Jahren von der Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL akribisch überwacht.

  • Nachricht

    VD: Schulhaus in Vevey wegen Brand evakuiert

  • Arbeitsplätze für Solothurn

    Der amerikanische Biotech-Konzern Biogen wird bei der neuen biopharmazeutischen Produktionsanlage in Luterbach SO zusätzlich 200 Stellen schaffen. Damit entstehen insgesamt 600 Arbeitsplätze.

  • Nieder mit den Wilden

    Im Walliser Dorf Baltschieder wird wieder Jagd auf den «wilden Mann» gemacht. Seit 1903 wird das Theaterstück «ds wilt Mandji» alle zehn Jahre aufgeführt. In der aufwendig inszenierten Freilichtaufführung geht es um die Angst vor dem Fremden.