Asyl-Verfügung, Wassernot, A1-Unterhalt

Beiträge

  • Regierung BE zwingt Gemeinden zur Öffnung von Zivilschutzanlagen

    Polizei- und Militärdirektor Hans-Jürg Käser hat die fünf Berner Gemeinden Aarberg, Neuenegg, Oberhofen, Täuffelen und Wohlen mit einer Verfügung aufgefordert, ihre Zivilschutzanlagen für Asylbewerber zur Verfügung zu stellen. Dagegen wollen sich die Gemeinden nun mit juristischen Mitteln wehren.

  • In Hergiswil wird das Wasser knapp

    Wegen der anhaltenden Trockenheit wird in der Nidwaldner Gemeinde Hergiswil das Wasser knapp. Die Gemeinde hat die öffentlichen Brunnen abgestellt. Zudem ruft der Gemeinderat die Einwohner dazu auf, Wasser zu sparen.

  • Nachrichten

    LU: Letztes Haus im Felssturzgebiet Weggis darf abgerissen werden SG: Stallbrand in Muolen

  • Sommerschwerpunkt «A1 - Die Raststätte»

    Dort, wo an der Raststätte Würenlos am meisten los ist, sind seit gestern auch unser A1-Team im Einsatz: an der Tankstelle. Während Bendrit Bajra rund um die Autos in seinem Element ist, nervt sich Eva Mayer über zu viele Anweisungen. Für die Wunschreportage der Woche kontrolliert Katharina Locher gemeinsam mit dem Strassenunterhaltsdienst Schafisheim/AG Baustellen, flickt Leitplanken und pflegt die Grünflächen entlang der A1.

    Mehr zum Thema