BASF / Binz / Geröllmassen

Beiträge

  • BASF streicht 350 Stellen

    Der deutsche Chemie-Konzern BASF streicht in der Region Basel bis zu 350 Stellen. Betroffen sind die Standorte Basel und Schweizerhalle. BASF will ausserdem das Balser Klybeck-Areal verkaufen.

  • Bahnhofsdebatte Luzern

    Ein Verein bekämpft den geplanten Tiefbahnhof in Luzern und präsentiert eine kostengünstigere Lösung mit einem neuen Bahnhof beim Rotsee ausserhalb der Stadt. Der Kanton will weiterhin an der 1.5 Milliarden teuren Variante mit einem Tiefbahnhof festhalten.

  • Bei den Binz-Besetzern

    Seit sieben Jahren besetzt eine Gruppe von rund 50 Personen drei alte Fabrikhallen auf dem Binz-Areal in Zürich. Entstanden ist eine Art Piratenstadt mitten in der Stadt. Ende Mai will der Kanton das Binz-Areal räumen. Vor dem Ende zeigt «Schweiz aktuell» einen exklusiven Einblick ins kreative Chaos auf dem Binz-Areal. Die Reportage und eine Liveschaltung vor das Binz-Areal zu Sabine Dahinden Carrel.

  • Vorbereiten auf den nächsten Murgang

    Die Region um Domat/Ems kommt nicht zur Ruhe. Während Geröll und Schlamm des letzten Murgangs zu einem grossen Teil weggeräumt sind, drohen weiterhin mehrere hunderttausend Kubikmeter ins Tal zu stürzen. Mit Unterstützung der Rettungstruppen der Schweizer Armee werden nun Dämme und Auffangbecken gebaut, um Industriezone und San-Bernardino-Route zu schützen.