BLS-Werkstätte, Flüchtlingshilfe, Hotelruine

Beiträge

  • BLS hält an Werkstatt Standort fest

    Der umstrittene Standort der BLS im Westen von Bern bleibt trotz Kritik von Anwohnern, betroffenen Bauern und der Stadt Bern bestehen. Das Unternehmen steht zwar zu den Nachteilen des Standorts, will seine Pläne aber trotzdem beim Bundesamt für Verkehr einreichen.

  • Private Hilfe für Flüchtlinge

    Flüchtlingsdramen im Mittelmeer beherrschen die Schlagzeilen und die Gesellschaft zeigt sich hilflos angesichts der Flüchtlingsströme. In Gersau SZ hat ein Ehepaar ein privates Projekt lanciert, um Asylbewerber bei der Integration zu unterstützen. Rund 30 Freiwillige helfen mit beim Deutschunterricht und gemeinsamen Unternehmungen.

  • Nachrichten

    ZH: Mutmasslicher Dschihadist aus U-Haft entlassen VS: Felsabbruch hüllt Walliser Dorf in Staubwolke

  • Aufräumarbeiten nach Hotelbrand

    Das altehrwürdige Berghotel Schönhalde oberhalb von Flums SG wurde durch einen Brand stark beschädigt. Für den Hotelier ein schwerer Schlag. Nun beginnen die Aufräumarbeiten, Katharina Locher nimmt einen Augenschein vor Ort.

  • Sind die Schweizer wirklich so verklemmt?

    Die Schweizer haben in Norwegen den Ruf, verklemmt und konservativ zu sein. Auch, was ihr Liebes- und Sexleben betrifft. Die Halbschweizerin und -norwegerin Annika Bohnenblust will diesem Klischee auf den Grund gehen und erkundet einen Tag und eine Nacht lang die Partystadt Zürich. Sie nimmt an einem Speed-Dating teil und besucht die berüchtigten Sexboxen.

    Mehr zum Thema