Brandstiftung, Mordfrage, Trockenheit

Beiträge

  • Festnahme nach Feuer in Horn TG

    Nach dem Grossbrand auf dem Areal der ehemaligen Textilfabrik Raduner in Horn TG vom vergangenen August befindet sich eine Person in Untersuchungshaft. Es besteht der Verdacht, dass der Brand absichtlich gelegt wurde.

  • Entscheidende Hinweise

    Im Bezirksgericht Horgen ist der Mordprozess gegen die zwei jungen Frauen fortgesetzt worden. Sie sollen eine 88-jährige Bewohnerin eines Alterszentrum ausgeraubt und erstickt haben. So der Vorwurf des Staatsanwaltes. Heute sind die Gerichtsmediziner und Ärzte befragt worden. Sie sollen Hinweise liefern, ob die mutmasslichen Täterinnen den Tod der betagten Frau in Kauf genommen haben.

  • Ja zum Partnerschafts-Deal

    Mit deutlichem Mehr sagt der Basler Grosse Rat Ja zur Zahlung von 80 Millionen Franken an den Kanton Basel-Landschaft. Dieser verpflichtet sich im Gegenzug, die Verträge zur Finanzierung der Universität und von 15 Basler Kulturbetrieben aufrecht zu erhalten.

  • Nachrichten

    AG: Gemeindeammann von Wohlen vorläufig suspendiert GR: 40 Millionen Franken für konkursites Hotel Waldhaus in Flims geboten TI: Kantonsregierung bekräftigt Ja zu zweiter Gotthardröhre

  • Trockenheit hinterlässt Spuren

    Biobauer Samuel Emmenegger aus Zeihen AG zwingt die Trockenheit zu aussergewöhnlichen Massnahmen: Erstmals musste er Vieh verkaufen, um Futter zu sparen.

  • Arosa lockt trotz Sommerwetter Wintergäste an

    Mit grossem Aufwand versucht Arosa früher in die Wintersaison zu starten. Bereits seit Anfang November kann man im Bündner Bergdorf auf einer Kunstschnee-Piste Skifahren. Die hohen Temperaturen setzten dem Schnee aber arg zu. Die Reportage aus Arosa und Oliver Bono im Interview mit einem Tourismusexperten der Hochschule Luzern.