Brutale Tat, Überraschende Wende, Stinkender Geissbock

Beiträge

  • Tötung von Escort-Dame: Täter vor Gericht

    Vor dem Regionalgericht in Burgdorf hat der Prozess gegen einen 28-jährigen Mann begonnen, der 2012 in Langenthal eine Escort-Dame umgebracht haben soll. Die Staatsanwaltschaft fordert eine lebenslängliche Freiheitsstrafe für den Angeklagten.

  • Debatte gegen steigende Sozialkosten

    Das Zürcher Kantonsparlament sagt mit 88 Stimmen deutlich Ja dazu, den Soziallastenausgleich zwischen den Gemeinden genau unter die Lupe zu nehmen. Die zuständige Kommission soll nun dem Rat Lösungen vorschlagen, wie die Soziallasten zwischen armen und reichen Gemeinden anders verteilt werden können.

  • Nachrichten

    LU: Protest gegen Wegzug von Bundesgericht BS Eric Weber wegen Wahlmanipulation verurteilt

  • Mehr Grenzkontrollen im Puschlav

    Eine Südbündner Delegation reiste zum Bundesrat, um ihrer Forderung nach mehr Grenzwach-Personal Ausdruck zu verleihen. Dies, nachdem die Diebstähle und Einbrüche im Puschlav stark zugenommen haben. Die Signale aus Bern sind positiv.

  • Meinungsumschwung bei Abstimmung

    Nach den Prognosen über einen knappen Ausgang im Vorfeld der Abstimmung wurde die Ecopop-Initiative überraschend deutlich abgelehnt - auch vom Kanton Tessin. Dort hatte man ein Ja zu Ecopop erwartet. «Schweiz aktuell» hat in den beiden Dörfern Lamone und Cadenazzo nach den Gründen für den Meinungsumschwung gefragt.

  • Mit stinkendem Geissbock zum Erfolg

    Grosse Buchverlage rümpften nur die Nase, als ihnen der Glarner Autor Roger Rhyner die Idee seines Duftbuches für Kinder präsentierte. Mittlerweile ist sein "Geissbock Charly" ein Grosserfolg. Es ist eine Glarner Erfolgsgeschichte: Gedruckt wird das Duftbuch in Näfels GL.