Extremismus, Olympiakandidatur, Helden des Alltags

Beiträge

  • Bilanz der Extremismus-Fachstelle

    Mindestens 5 Jugendliche sollen von Winterthur aus nach Syrien in den Jihad gezogen sein. Mit der Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention will Winterthur in Zukunft gefährdete Personen frühzeitig erreichen und eingreifen können.

  • Sion-Kandidatur lanciert

    Die Kantone Bern, Freiburg, Waadt und Wallis lancierten auf dem Bundesplatz ihre gemeinsame Kandidatur für Olympischen Winterspiele 2026 in Sion. Die ehemaligen Walliser Skifahrer Didier Défago und Pirmin Zurbriggen sehen die Kandidatur unterschiedlich. Otmar Seiler im Gespräch mit dem Swissolympic-Präsidenten Jürg Stahl.

  • Aargauer Flöten für Trump-Amtseinführung

    Sie musiziert für den mächtigsten Mann der Welt: Die Ehrengarde des amerikanischen Präsidenten. Auch bei der Amtseinsetzung von Donald Trump spielte die Ehrengarde - mit Flöten aus Wohlen AG.

  • Helden des Alltags: Yannik Cavallin nominiert

    Mit dem Preis «Helden des Alltags» werden jedes Jahr Freiwillige für ihre Arbeit ausgezeichnet. Unter den Nominierten ist der Kreuzlinger Yannick Cavallin, der mit grossem Einsatz ein Fussball-Team für Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung leitet.