Fatale Medikamententests, Pfarrer beendet Hungerstreik

Beiträge

  • Medikamentenversuche an Menschen

    Ende der 1950er Jahre wurden in der psychiatrischen Klinik in Herisau AR Medikamente getestet mit fatalen Folgen für die Patienten. Dies belegen Dokumente, die «Schweiz aktuell» vorliegen. «An den Versuchen war die Pharmaindustrie interessiert, die neue Produkte auf den Markt bringen wollte, aber auch die Ärzte und Kliniken, die von kostenlosen Präparaten profitierten», sagt Historikerin Marietta Meier. Sie erforscht im Auftrag des Kantons Thurgau die Vorgänge in der Klinik Münsterlingen, wo ebenfalls Medikamente an Menschen getestet wurden.

  • Pfarrer beendet Hungerstreik

    In Lausanne hat der reformierte Pfarrer Daniel Fatzer heute seinen Hungerstreik in der Kirche beendet. Nach 23 Tagen. Er protestierte damit gegen seine fristlose Entlassung und gegen den Führungsstil in der evangelisch-reformierten Landeskirche Waadt. Eine Mediation zwischen beiden Parteien ist heute gescheitert, daher will der Pfarrer weiterhin aus Protest in der Kirche bleiben – wenn auch ohne Hungerstreik.

  • Umstrittene Werkstätte

    Der Knatsch um die geplante BLS-Werkstätte geht weiter. Wegen grossen Widerstands gegen den Standort Buch im Westen Berns hat die Stadt eine Studie in Auftrag gegeben. Das Resultat: Allmendingen im Osten der Stadt wäre besser geeignet. Doch auch dort wehrt man sich.

  • Gotthard-Kandidaten stellen sich vor

    Ab dem 18. Juli unternimmt «Schweiz aktuell» eine Zeitreise am sagenumwobenen Gotthardmassiv. 5 Kandidatinnen und Kandidaten bezwingen den Gotthard Pass mit denselben Transportmitteln wie ihre Vorfahren. Die Jüngste im Bunde ist Katharine Müller. Ihre Ski verstaut die Walliser Gymnasiastin selbst im Sommer nicht und nutzt jede Gelegenheit, Zeit in ihren geliebten Bergen zu verbringen.