Federer-Effekt, bekanntes Tötungsopfer, Skigebiet im Hoch

Beiträge

  • Federer-Effekt

    Mit seinem 20. Grand-Slam-Titel erzielte Roger Federer eine neue Bestmarke. Die Erfolge Federers motivieren den Tennis-Nachwuchs im nationalen Tennis-Leistungszentrum in Biel BE. Hier hat Roger Federer einst selber sein Tennis perfektioniert.

  • Wer war Martin Wagner?

    Der Basler Medienanwalt Martin Wagner wurde gestern Opfer eines Tötungsdelikts. Die Staatsanwaltschaft vermutet ein Motiv im privaten Umfeld. Wagner war einer der einflussreichsten Medienanwälte in der Schweiz.

  • Nachrichten

    BS/JU: Unterschiedliche Mieter-Anteile / SZ: Tunnelbau wird wiederaufgenommen

  • OW und NW: Wahlen ohne offizielle linke Kandidaten

    Wenn in Ob- und Nidwalden am 4. März die Regierungen gewählt werden, stehen keine offiziellen Kandidaten der linken Parteien zur Auswahl. Die SP Obwalden fand niemanden, der für dieses Amt kandidieren will, und in Nidwalden lehnten es die Grünen ab, einen Kandidaten oder eine Kandidatin zu portieren.

  • Explosives Geschäft

    In den Schweizer Bergen werden diesen Winter so viele Lawinen gesprengt wie selten zuvor. Den Sprengstoff dafür stellt die «Société Suisse des Explosifs» in Brig VS her. Bereits jetzt hat das Unternehmen im Vergleich zum gesamten letzten Jahr mehr als doppelt so viel Lawinen-Sprengstoff verkauft.

  • Grindelwald BE: Schneemassen lassen Kassen klingeln

    Lawinengefahr und abgeschnittene Ortschaften: Der viele Schnee hat nicht nur negative Auswirkungen, in Grindelwald BE zum Beispiel herrscht Pulver gut und Sonnenschein, bei den Logiernächten verzeichnete Grindelwald im November ein Plus von 15% und im Dezember ein Plus von 20% gegenüber den Vorjahresmonaten.