Fleischskandal, Umstrittener Park, Alitalia-Absturz

Beiträge

  • Etikettenschwindel

    Toggenburg SG: Mehrere Metzgereien sollen Schaffleisch als einheimisches Wild deklariert haben. Die St.Galler Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf mehrfachen Betrug, Urkundenfälschung und Verstoss gegen das Lebensmittelgesetz. Bei Hausdurchsuchungen hat sie rund 100kg Fleisch beschlagnahmt.

  • Erfreuliche Investition

    Die Pharmafirma Roche investiert im Aargauischen Kaiseraugst 300 Millionen Franken um spezielle Medikamente zu produzieren. Im Ausland schliesst die Firma vier Fabriken.

  • Kontroverse um Parc Adula

    Soll man sich in der Kernzone des neuen Nationalparks Parc Adula frei bewegen können? Diese Frage wurde gestern Abend an einer Parc-Adula-Infoveranstaltung in Vrin im Kanton Graubünden heiss diskutiert. Der Schweizer Alpenclub SAC kritisiert, dass 40 Prozent der bestehenden Wander- und Kletterrouten im neuen Nationalpark nicht mehr begehbar sein würden. Der Verein Parc Adula weist den Vorwurf zurück.

  • «Die Bilder werde ich nie vergessen»

    Am 14. November 1990 stürzte am Stadlerberg nördlich des Flughafens Zürich eine Maschine der Alitalia ab. Dabei starben 46 Menschen. Grund war unter anderem die schlechte Kommunikation im Cockpit. Der Unfall veränderte die Ausbildung der Piloten und beschäftigt die Helfer bis heute. Moderator Oliver Bono unterhält sich mit Journalist und Aviatik Experte Kurt Schaad darüber, was der Absturz der Alitalia Maschine in der Aviatik verändert hat. Schaad ist Autor eines Dokumentarfilms, der eineinhalb Jahre nach dem Absturz im Schweizer Fernsehen gesendet wurde.