Fussballstadion für Zürich, Begrüssungsgespräche, Kampf ums Erbe

Beiträge

  • Neues Fussballstadion für Zürich

    Die Stadt Zürich hat heute die Pläne für ein neues Fussballstadion auf dem Hardturm vorgestellt. Ein Bau mit Platz für 18'500 Zuschauer, daneben zwei 137-Meter-Hochhäuser sowie ein Wohnblock mit Genossenschaftswohnungen. Realisiert wird das Stadion von der HRS Investment AG und der Credit Suisse.

  • Grossbrand in Thusis

    In der Bündner Gemeinde Thusis kam es heute zu einem Grossbrand. Ein Mehrfamilienhaus sowie eine Schreinerei wurden dabei völlig zerstört. Ein angrenzendes Restaurant mit Wohnungen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Beim Einsatz waren rund 200 Personen der Feuerwehr, Polizei, Sanität und ein Care-Team vor Ort. Verletzt wurde niemand.

  • Integration dank Begrüssungsgespräch

    Werden Neuzuzüger aus dem Ausland in ihren Wohngemeinden zu einem persönlichen Begrüssungsgespräch eingeladen, integrieren sie sich besser. Das belegt eine Studie, die die Zürcher Fachstelle für Integrationsfragen heute veröffentlicht hat.

  • Erbstreit nach tragischem Unglück

    Elisabeth Schneider aus Bern verlor im Oktober 2013 ihren Lebenspartner und ihren Sohn durch ein tragisches Unglück in Italien. Heute kämpft sie gegen die Erinnerungen und gegen das Erbschaftsamt der Stadt Bern, es geht um 124'000 Franken.

  • Gotthard-Kandidaten stellen sich vor

    Ab dem 18. Juli unternimmt «Schweiz aktuell» eine Zeitreise am sagenumwobenen Gotthardmassiv. 5 Kandidatinnen und Kandidaten bezwingen den Gotthardpass mit denselben Transportmitteln wie ihre Vorfahren, wandern wie die Säumer mit den Maultieren, reisen mit der legendären Postkutsche oder fahren mit einem Velo die steile Tremola Passstrasse hinauf. Die 49-jährige Marlies Longatti freut sich auf diese Herausforderung. Für sie sind diese drei Wochen speziell: Das erste Mal seit 22 Jahren verbringt sie die Ferien ohne ihren Mann und ihre Töchter.