Gefälschte Ablaufdaten, Tierschützer gegen Pferdezüchter

Beiträge

  • Abgelaufene Krebs-Medikamente

    Eine Walliser Firma fälschte jahrelang Ablaufdaten eines Krebsmedikaments. Mehr als 2000 Dosen wurden an Schweizer Spitäler verkauft. Betroffen ist auch das Unispital Basel.

  • Ermittlungen eingestellt

    Zweieinhalb Jahre lang hat die Luzerner Strafverfolgungsbehörde den Täter gesucht, welcher im Sommer 2015 eine Frau vergewaltigt und schwer verletzt hat. Das Opfer ist heute querschnittgelähmt. Trotz grosser Aufwände, wie etwa einen Massen-DNA-Test, werden die Ermittlungen nun eingestellt.

  • Jahrelanger Streit

    Der radikale Tierschützer Erwin Kessler kämpft seit über zehn Jahren verbissen gegen den Pferdehändler Ulrich Kesselring aus Hefenhofen. Zurzeit laufen im Kanton Thurgau mehrere Verfahren gegen ihn. Mitten in dieser Phase treffen sich Tierschützer in Frauenfeld und diskutieren hitzig über das «Versagen der Behörden» im Fall Hefenhofen.

  • Nachricht

    ZH: Rettung für Belair

  • Zweisprachige Klassen in Murten

    Ab dem kommenden Schuljahr können Sekundarschüler in Murten eine zweisprachige Klasse besuchen. Die Hälfte der Fächer wird in Deutsch unterrichtet, die andere Hälfte in Französisch. Das ist im Kanton Freiburg eine Premiere.