Geheimarmee P-26, Sawiris in Andermatt, Entscheid bei FDP Wallis

Beiträge

  • Enttäuschung in Andermatt

    Während im Urserental das Richtfest für die erste Villa im neuen Tourismusresort gefeiert wird, vertröstet der ägyptische Investor Samih Sawiris die einheimische Bevölkerung bzgl. des geplanten Sportzentrums. Dieses soll entgegen allen Versprechen erst 2018 eröffnet werden. Andermatt Swiss Alps bietet den Schülern solange einen Gratistransport zum Schwimmunterricht in ein anderes Hallenbad an und finanziert zudem die Eintritte.

  • Entscheidung im Wallis

    Heute Dienstag hätte in der Türkei der Prozess gegen Christian Varone fortgesetzt werden sollen. Doch nach fünf Minuten verschob das Strafgericht von Antalya die Verhandlung auf den 14. Februar 2013, wie SF-Sonderkorrespondent Roman Banholzer berichtet. Der neu angesetzte Gerichtstermin liegt nur einen Monat vor den Wahlen, bei denen Varone für die FDP in den Walliser Regierungsrat gewählt werden möchte.

  • Nachrichten

    SG: Weniger Lohn für Staatsangestellte und höhere Steuern SG: Einbruchserie in der Ostschweiz SG: St. Galler Marktplatz soll autofrei werden

  • Schwerer Schlag für Tessiner Kulturleben

    Im Tessin hat eine der ältesten Buchhandlungen Konkurs gemeldet. 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihren Job verloren. Fürs Tessin ein schwerer Schlag.

  • Nachrichten

    VD: Neues Parlamentsgebäude kann gebaut werden ZH: Mehr Katholiken als Reformierte in der «Zwinglistadt»

  • Geheimarmee im Berg

    Im Jahr 1990 wurde die geheime Widerstandsorganisation P-26 enttarnt. Damals ging eine heftige Protestwelle durch die Schweiz, denn ausser ein paar wenigen Spitzenbeamten der Armee hatten weder Parlament noch Bundesrat Kenntnis von P-26. Nach über 20 Jahren hat der damalige Kommandant dieser Geheimarmee, der Basler Effrem Cattelan, das frühere Hauptquartier wieder aufgesucht. In der unterirdischen Führungsanlage bei Gstaad erzählt Cattelan, wie die P-26 Mitglieder ausgebildet wurden.