Geisel zurück, Streit um Islamisches Zentrum, Neue Gondel

Beiträge

  • Zurück aus der Geiselhaft

    Nach seiner spektakulären Flucht letzte Woche ist der 49-jährige Schweizer Lorenzo V. heute Morgen in Zürich gelandet. Hier erzählte er, wie er auf den Philippinen seinen Entführern nach fast drei Jahren entkam.

  • Tram nach Deutschland

    Mit einer Feier mit Polit-Prominenz aus Deutschland und der Schweiz wurde heute die Tram-Verlängerung von Basel ins Zentrum des deutschen Nachbarstädtchens Weil am Rhein eingeweiht. Sie soll den Austausch zwischen den beiden Nachbarländern zusätzlich fördern.

  • Streit um Vereinslokal

    In Gebenstorf AG möchte die islamisch-albanische Gemeinschaft in einem ehemaligen Restaurant ein Vereinslokal eröffnen. Der Gemeinderat hat das Umnutzungsgesuch nicht bewilligt. Der Regierungsrat hingegen gibt grünes Licht. Diesen Entscheid zieht der Gemeinderat an das Verwaltungsgericht weiter.

  • Haus der Religionen

    Fünf Weltreligionen unter einem Dach – im «Haus der Religionen» in Bern haben Hindus, Muslime, Aleviten, Buddhisten und Christen neu ihre Sakralräume direkt nebeneinander. Hier werden sie ihre Rituale, Zeremonien und Feste feiern und den Dialog pflegen. Michael Weinmann besucht das «Haus der Religionen» kurz vor der Eröffnung.

  • Nachricht

    UR: Kanton bezahlt Helikopter-Taxi

  • Endlich fährt die Gondel

    Die Rotenflue-Bahn - von Rickenbach SZ hoch in die Mythenregion - fährt wieder. Als die alte Bahn vor 10 Jahren geschlossen werden musste, begann ein jahrelanger Kampf um die Finanzierung einer neuen, Bahn. Entstanden ist nun eine moderne Gondelbahn für 16 Millionen Franken, die auch Kinder wieder vom Hang in die Schule transportiert.