Grossbrand, Männer im Frauenverein, die Letzten vom Urnerboden

Beiträge

  • Mehrfamilienhaus ausgebrannt

    Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Kaltbrunn SG sind in der Nacht auf Donnerstag drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Das Gebäude brannte total aus. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

  • Kleine Revolution im Ermatinger Frauenverein

    Jährlich lösen sich in der Schweiz zwei bis drei gemeinnützige Frauenvereine auf. Ein neueres Phänomen – Frauen engagieren sich nicht mehr, sie gehen wieder arbeiten. Zur Rettung ihres Vereins planen nun die Ermatinger Frauen im Kanton Thurgau eine kleine Revolution. Sie fordern eine Männerquote und wollen das Wort «Frau» aus dem Vereinsnamen streichen.

  • Nachrichten

    SG: Neues Konzept gegen Littering in Fan-Zügen ZH: Der Pegel des Greifensees sinkt wieder

  • Hergers Heimat - die letzte Familie auf dem Urnerboden

    Die Familie Herger kämpft gegen widrige Umstände: Der Urnerboden ist im Winter regelmässig von der Umwelt abgeschnitten. Immer weniger Menschen wollen dort leben – es sind heute nur noch 29 und Jobs gibt es fast keine mehr. Eine junge Bauernfamilie harrt aus – «Schweiz aktuell» zeigt ihren harten Alltag. Ausserdem: Keiner kennt den Urnerboden besser als Gusti Gisler – mit seinen 93 Jahren der älteste Urnerbödeler. Live auf dem Urnerboden: Claudia Weber.

    Mehr zum Thema