Grosseinsatz Bundeshaus, Vibrationstest Bözberg, Schokoladen-Job

Beiträge

  • Grosse Hektik beim Bundeshaus

    Auf der Bundesterrasse in Bern hat sich ein Mann mit einer Flüssigkeit übergossen und droht laut Polizei, sich zu verletzen. Die Rettungskräfte sind mit einem Grossaufgebot vor Ort. Die Polizei ständig in Kontakt mit dem Mann, der Journalisten erzählt, er sei aus Syrien und wolle mit Schweizer Politikern sprechen.

  • Angst in Niederbipp

    In Niederbipp hat ein ehemaliger Einwohner Drohungen gegen mehrere Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung ausgesprochen. Deshalb lässt Niederbipp sein Verwaltungsgebäude ab heute bewachen. Wer hinter der Drohung steckt, ist nicht bekannt.

  • Messungen mit Vibrationsfahrzeugen

    Die Nagra macht Gesteinstests für ein Atomendlager. Rund um den Bözberg wird ein 100 Quadratkilometer grosses Gebiet während den nächsten drei Monaten mit Vibrationsfahrzeugen seismisch untersucht.

  • Kritik an Onlinefahndung

    Die St. Galler Staatsanwaltschaft sucht nach FCB-Fans, die im März nach einem Fussballspiel in St. Gallen randalierten. Seit Montag tut sie dies mit unverpixelten Bildern der Beschuldigten im Internet. Nur, erst war darunter auch ein Foto eines Mannes, der sich bereits gestellt hatte. Das Vorgehen wird deshalb nun als «unnötiger Internetpranger» kritisiert.

  • Nachrichten

    AG: Unfall mit fünf Toten: Unfalllenker hatte 1,3 Promille im Blut TG: Brand in Horn: Technischer Defekt ausgeschlossen

  • Flüchtlinge im Pfarrhaus

    Im Kanton Wallis kommen derzeit jede Woche 40 neue Asylbewerber an. Der Platz in den Kollektivzentren wird knapp. Der Kanton ist deshalb dringend auf Wohnungen für die längerfristige Unterbringung der Flüchtlinge angewiesen. Nun hat der Pfarrer von Naters reagiert und 3 junge Ukrainer in seinem Pfarrhaus aufgenommen. Heute sind sie bei ihm eingezogen.

  • Madame Chocolat

    Geraldine Maras ist amtierende Confiseurin des Jahres. Sie vertritt die Schweiz an der diesjährigen Schoggi-Weltmeisterschaft in Paris, welche Ende Oktober stattfindet. Es ist ihr Ziel, die Schweiz von ihrer Schokoladenseite zu zeigen.