Hausräumung Weggis, Asylbewerber Aarburg, Einsiedlerin

Beiträge

  • Die Nati wird gefeiert

    Die Schweizer Fussball Nationalmannschaft ist nach dem WM-Aus wieder zu Hause. Kurz nach der Landung wurde das Team im Zürcher Hallenstadion von ihren Fans empfangen und gefeiert.

  • Häuserräumung wegen Steinschlaggefahr

    Die Bewohner von fünf Wohnhäusern in Weggis LU müssen ihre Unterkunft bis Ende Monat verlassen und dürfen sie danach nicht mehr betreten. Diese drastische Massnahme sei zum Schutz von Leib und Leben nötig, begründet der Gemeinderat. Die Häuser sind akut von Steinschlag bedroht und sollen abgerissen werden.

  • Trotz Widerstand: Asylbewerber ziehen in Aarburg ein

    Der Gemeinderat von Aarburg AG akzeptiert nach eigenen Angaben «vorläufig», dass diese Woche die ersten neun Asylsuchenden in zwei vom Kanton Aargau gemietete Wohnhäuser eingezogen sind. Der Kanton will trotz eines Rechtsstreits bis zu 90 Asylbewerber in 14 Wohnungen einquartieren.

  • Bald keine Laienrichter mehr im Kanton Zürich

    Richter ohne Jurastudium seien heutzutage überfordert. Dies heisst es teilweise von den Gerichten selber, aber auch im Zürcher Kantonsrat. Dort wurde im Mai eine Vorlage angenommen, die fordert, dass Richter künftig zwingend Jura studiert haben müssen. Laienrichter wehren sich: Sie würden durch ihre Erfahrungen in anderen Berufs- und Lebensbereichen einen wichtigen Mehrwert bei Entscheiden liefern.

  • Nachrichten

    ZG: Kein definitives Bauverbot für Gutsherr Vasella ZG: SVP hat kantonale Volksinitiative «Ja zur Mundart» lanciert BS: Pharma-Konzern Roche gibt Lohndumping zu

  • Schwester Benedikta zieht in die Verenaschlucht

    Seit dem 1. Juli wohnt im kleinen Häuschen in der Verenaschlucht Solothurn Schwester Benedikta als neue Einsiedlerin. Die 51- jährige ist keine Nonne im eigentlichen Sinn, lebt aber seit 2011 ein Leben als Eremitin. In der Verenaschlucht freut sie sich, wieder mehr Kontakt zu Menschen zu haben.