Heftige Reaktion, Biasca kämpft für Schnellzughalt

Beiträge

  • Heftige Reaktionen wegen Fussballverband

    Nachdem der Schweizerische Fussballverband gestern sagte, dass er sich nach den Diskussionen um den Cupfinal in Bern nicht mehr willkommen fühlt und möglicherweise auch Länderspiele nicht mehr in Bern stattfinden, reagiert der Tourismusdirektor der Stadt heftig auf diese Androhung.

  • Rheinuferweg

    In Basel wird am 18. Mai darüber abgestimmt, ob ein Rheinuferweg am Grossbasler Ufer unter dem Münster gebaut werden soll. Für die Befürworter würde damit eine Lücke geschlossen und das Gebiet deutlich aufgewertet. Für die Gegner würde ein solch "unnötiger" Weg das schützenswerte Stadtbild zerstören.

  • Nachrichten

    BE: Jenischen dürfen länger in Nidau bleiben GR: Höhenklinik Davos gerettet

  • Schweizer Jugend Forscht

    In Lausanne präsentieren über hundert Nachwuchsforscherinnen und – forscher ihre Projekte. Sie alle nehmen Teil am nationalen Wettbewerb von „Schweizer Jugend Forscht“. Michael Weinmann hat die Ausstellung der vielseitigen Forschungsprojekte besucht.

  • Ohne Halt in Biasca

    Wenn in zwei Jahren der neue Gotthard-Basis-Tunnel eröffnet wird, hat Biasca das Nachsehen. Statt wie bisher werden Schnellzüge dort nicht mehr halten. Pendler aus der Region müssen dann zuerst nach Bellinzona fahren und umsteigen. Dieses neue Regime wollen Tessiner Politiker aber verhindern.

  • Nachrichten

    UR: Deutlich mehr Logiernächte

  • Kegeln unter dem Altar

    Die Pfarrei St. Josef in Zürich wird 100 Jahre alt. Um den Bau der Kirche zu finanzieren, fand damals eine nationale Sammelaktion statt. Pfarrer Hannes Kappeler ist bekannt für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare. Unter dem Gotteshaus befindet sich - eine Kegelbahn.