Heikle Sammlung, Umstrittener Schiesskurs, Mythos Gotthard

Beiträge

  • Kunstdiebstahl oder Familienstreit?

    Das Bündner Kunstmuseum muss sich mit einem mutmasslichen Fall von Kunstdiebstahl beschäftigen. Wie gestern bekannt wurde, hat die Bündner Staatsanwaltschaft vor zwei Jahren eine Sammlung von Zeichnungen und Fotografien beschlagnahmt, die das Museum als Leihgabe ausgestellt hatte. Der Vorwurf: Bei den Werken, die zum Teil von Giacometti stammen und ihn zum Teil zeigen, soll es sich um Diebesgut handeln.

  • Massnahmen nach Krawallen

    Nach den heftigen Ausschreitungen vor dem Basler St. Jakob Park am 10. April 2016 haben der FC Basel, die SBB und die beiden Basler Kantonspolizeien Massnahmen beschlossen. Unter anderem werden mehr und bessere Überwachungskameras eingebaut.

  • Wieder Schiesskurse für Jugendliche

    Die Stadt Bern fügt sich den umliegenden Gemeinden beim Ferienfreizeitangebot «Fäger». Seit 2015 lehnte sie solche Kurse aus pädagogischen und präventiven Gründen ab. Da nun aber Landgemeinden drohten deshalb aus dem vielfältigen Ferienaktionsangebot auszusteigen, gab die grüne Stadtregierung jetzt klein bei: ab 2017 werden Schiesskurse wieder im «Fäger» angeboten.

  • Nachrichten

    TI: Mehr illegale Flüchtlinge ZH: Fall abgeschlossen

  • Der Gotthard als Mythos für die Schweiz

    Als am 1. Juni der Gotthard-Basistunnel, der längste Eisenbahntunnel der Welt eröffnet wurde, war dies das vorerst letzte Kapitel einer jahrhundertelangen Geschichte. Die Geschichte der Mobilität am Gotthard, die schon im 13.Jahrhundert begann, mit dem Bau der ersten Brücken über die Schluchten des Bergmassivs. Seither ranken sich Mythen und Legenden um den Gotthard, und auch handfeste Weltgeschichte spielte sich dort ab.

  • Das dreiwöchige Abenteuer am Gotthard

    Diesen Sommer nimmt «Schweiz aktuell» sein Publikum mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise. Eine Gruppe von Protagonisten bezwingt das sagenumwobene Gotthardmassiv während drei Wochen auf verschiedene Weisen und erlebt, wie sich die Mobilität am Gotthard im Verlaufe der Zeit verändert hat.

  • Der Grosse gegen den Kleinen

    Von Norddeutschland ins kleine Bündner Bergdorf Schluein. Der Bundesligist Hamburger SV ist bereits zum zweiten Mal im Trainingslager in Graubünden. Er trainiert dafür auf dem Fussballplatz der Uniun Sportiva Schluein-Ilanz. Bereits zum zweiten Mal darf die Mannschaft der 2. Liga gegen den Profi spielen. Spielendstand: 13:0 für die Hamburger.