«Helden des Alltags», Callcenter-Prozess, Eppenbergtunnel

Beiträge

  • Freisprüche für Callcenter-Mitarbeiter

    Das Bezirksgericht Dietikon hat heute neun Mitarbeiter eines Callcenters freigesprochen. Mehrere Opfer hatten geklagt, sie seien getäuscht, ausgenutzt und um rund 170'000 Franken betrogen worden.

  • Eppenberg durchstochen

    In Grenzenbach im Kanton Solothurn ist heute Morgen der Eppenberg durchstochen worden. Ab 2020 werden dank des den neuen Eisenbahntunnel mehr Züge zwischen Bern zu Zürich verkehren können. Auch die Region profitiert.

  • «Helden des Alltags 2017»

    Stellvertretend für die vielen Menschen, die in der Schweiz Freiwilligenarbeit leisten, ist heute der Held oder die Heldin des Alltags 2017 gekürt. Nominiert waren: Margrit Bischofberger aus Güttingen (TG). Sie ist die gute Seele des Frauenvereins. Ligia Vogt, Windisch (AG), sie hat die Anlaufstelle für Migrantinnen «Nosotras Aargau» gegründet. Markus Walser aus Mels (SG), er setzte sich für die Rettung der historischen Seilbahn Palfries ein. Gewonnen hat Markus Walser.