Hohe Waffendichte im Wallis, Urnerboden-Fredy arbeitet auswärts

Beiträge

  • Amoklauf von Daillon VS

    Täter handelte aus familiären Problemen und besass trotz Verbot ein Waffenarsenal, ein Munitionslager und Messer.

  • Bewaffnete Walliser Haushalte

    In fast jedem dritten Walliser Haushalt befindet sich eine Schusswaffe. Damit liegt der Kanton Wallis deutlich über dem Schweizer Durchschnitt.

  • Bachflohkrebse gegen Schadstoffe

    Weltneuheit in Sachen Gewässerschutz im Zürcherischen Limmattal: Die Kläranlage von Dietikon setzt Bachflohkrebse ein, um giftige Schadstoffe frühzeitig zu entdecken.

  • Hergers Heimat - die letzte Familie auf dem Urnerboden

    Im Winterhalbjahr wird aus dem Bauer Fredy ein Bauarbeiter - im Unterland. Das funktioniert, solange er nicht wegen des vielen Schnee auf dem Urnerboden feststeckt. Kerstin geht auch auswärts - einmal in der Woche, ins Muki-Turnen ins Glarnerland: Zeit, um sich mit anderen Frauen auszutauschen. Zudem in der Sendung: Einsatz für die Feuerwehrübung Urnerboden: Eine etwas andere Übung. Und: Claudia Weber testet die Zusammengehörigkeit der Urnerbödeler - werden alle auftauchen, wie von Schweiz aktuell aufgefordert?