Illegale Absprachen, Krise Zürcher Bahnhofstrasse, Tigerpapi

Beiträge

  • Preisabsprachen von immensem Ausmass

    Es ist der grösste Fall von illegalen Baukartellen, den die Wettbewerbskommission Weko je untersucht hat. Nun büsst sie sieben Unterengadiner Bauunternehmen, die jahrelang Preise untereinander abgesprochen haben. Eine ambivalente Rolle spielte auch der Bündnerische Baumeisterverband.

  • Funkstille in Saas-Fee

    Wie geht es weiter mit den Bergbahnen von Saas-Fee VS? Vor zwei Wochen lehnten die Aktionäre eine Kapitalerhöhung ab und das, obwohl die Bahnen dringend frisches Geld für anstehende Investitionen benötigen. Seither herrscht Funkstille. Hauptinvestor Edmond Offermann wäre zwar bereit, 12 Millionen Franken einzuschiessen, doch kaum jemand will das Schicksal der Bahnen und damit des Tourismusdorfes dem Wohlwollen eines einzelnen Investors überlassen.

  • Nachrichten

    ZH: Brand bei UBS - Keine Verletzten / LU: Erfolg für Datenschützer - Gericht hält Drohnenfotos für unzulässig

  • Krise an der Zürcher Bahnhofstrasse

    Seit dem Frankenschock 2015 sind die Umsätze an der teuersten Meile der Schweiz eingebrochen. Jetzt zeigen erstmals Zahlen, dass auch die Mieten sinken.

  • Tigerfamilie vereint

    Gleich 3 Tiger-Babies sind Anfang Woche im Walter Zoo in Gossau SG zur Welt gekommen. Es ist der erste Nachwuchs der beiden Sibirischen Tiger Julinka und Viktor. Der Vater war in den ersten Tagen in einem anderen Gehege untergebracht - heute war die Tiger-Familie erstmals vereint.