Investorenabsage Hardturm, Bleiberecht für Reiche

Beiträge

  • Drohungen gegen Post

    Die Lastwagenfahrer der Post und Gewerkschaften wehren sich dagegen, dass das Unternehmen die Lastwagenflotte auflösen will und drohen der Post mit Streiks. Neu sollen externe Firmen die internen Transporte übernehmen. Betroffen sind schweizweit 187 Chauffeure.

  • Dämpfer für geplantes Zürcher Fussballstadion

    Die Leidensgeschichte um Zürichs Fussballstadion auf dem Hardturmareal geht weiter. Zwei prominente Firmen ziehen sich zurück, noch bevor die Anmeldefrist für den Investorenwettbewerb abläuft. Dies zeigen Recherchen von "Schweiz aktuell".

  • Widerstand gegen Zuger Gesetzesänderung

    Wer über eine Million Franken verdient und mehr als 20 Millionen Franken Vermögen hat, soll im Kanton Zug einfacher eine Niederlassungsbewilligung erhalten. Reiche Ausländer aus Drittstaaten sollen keinen obligatorischen Deutschkurs mehr absolvieren müssen. So schlägt es die Regierung in einer Gesetzesänderung vor. Linke Parteien drohen nun mit dem Referendum.

  • Nachrichten

    AG: Zustimmung für Bahnprojekt CH: Weniger Logiernächte

  • Olympische Kandidatur

    Die Walliser Regierung unterstützt Christian Constantin (Präsident FC Sion) in seinem Bestreben, die Olympischen Winterspiele 2026 ins Wallis zu holen. Staatsrat Jean-Michel Cina (CVP) kann sich gut vorstellen, auch andere Regionen miteinzubeziehen. Jürg Michel vom Bündner Gewerbeverband ist skeptisch und bevorzugt eine eigene Kandidatur.