Jagdgegner, Velounfälle, Schützefest

Beiträge

  • Sonderjagdinitiative zu Unrecht für ungültig erklärt

    Das Bundesgericht hebt die Ungültigkeitserklärung einer Bündner Volksinitiative auf. Die sogenannte Sonderjagdinitiative will die Jagd auf die reguläre Zeit im Herbst beschränken. Laut dem Gericht verstösst die Initiative gegen keine Bundesgesetze. Sie soll daher dem Volk vorgelegt werden.

  • Doch zwei Bundesasylzentren für Lyss?

    Der Bund lässt nicht locker: Noch immer hält er am Plan von zwei grossen Asylzentren im Seeländer Ort fest. Dies trotz heftigem Widerstand von Gemeinde und Anwohnern. Ein alter Vertrag aus den Siebziger-Jahren, der den Bau eines zweiten Asylzentrums hätte verhindern können, kann einfach umgangen werden.

  • Nachrichten

    FR: Staatsrätin Marie Garnier tritt zurück / VS: Unzurechnungsfähiger Amokschütze / LU: Ringier schliesst Druckerei in Adligenswil

  • Mit Virtual-Reality-Filmen gegen Velounfälle

    Die Velounfälle in der Stadt Zürich haben in den letzten 5 Jahren um 50% auf 460 zugenommen. 2016 verunfallten auf dem Velo mehr Menschen als Fussgänger oder Autofahrer. Nun will die Stadt Zürich handeln und mit gratis Virtual-Reality-Filmen Velofahrende auf Gefahren sensibilisieren.

  • Hohe Trefferzahl beim Rütlischiessen

    Bei sonnigem Herbstwetter schossen heute 1'152 Schützen aus der ganzen Schweiz auf der Rütliwiese um die Wette. Höchstresultate erreichten dabei je ein Schütze aus Emnetmoos NW und dem aargauischen Beinwil im Freiamt.