Jenische müssen weg, sexuelle Übergriffe, Anno 1914

Beiträge

  • Besetzung durch Jenische auf Berner Allmend

    Die Besetzung der Kleinen Allmend durch Jenische dauert an. Die BEA benötigt das Gelände. Die Stadt will das Areal polizeilich räumen lassen. Die Demonstranten verlangen zusätzliche Standplätze.

  • Grosser Missbrauchsfall kommt im Kanton Bern vor Gericht

    Die Staatsanwaltschaft Bern hat Anklage erhoben gegen einen 44-jährigen Sozialpädagogen. Ihm werden zahlreiche sexuelle Übergriffe auf 21 Kinder und Jugendliche vorgeworfen. Zu den Übergriffen kam es in der Regel in der Privatwohnung des Mannes oder in Alphütten.

  • Nachrichten

    BS: Fleisch-Schmuggel OW: Schwermetal wegen F/A 18 Absturz GR: Asylsuchende demonstrieren

  • Knochenfund im Garten

    Ein mysteriöser Knochenfund in Wintersingen BL gibt den Behörden Rätsel auf: Letzten Donnerstag stiess ein Gärtner auf einem Privatgrundstück auf menschliche Knochen und Knochenteile. Die Todesursache und auch die Identität des Verstorbenen sind unklar. Im Institut für Rechtsmedizin in Basel werden die Knochen derzeit untersucht. Sabine Dahinden zeigt, wie solche Funde analysiert werden.

  • Nachrichten

    BE: Streit um Kosten VS: Kein Quecksilber im Ladnerkanal

  • Anno 1914

    Für den "Schweiz aktuell"-Schwerpunkt "anno 1914 - Leben wie vor hundert Jahren" tauchen auch fünf Schweizer Schauspieler in die vergangene Zeit ein und bereiten sich dafür mit Improvisationen vor.