Kahlschlag, Sparprotest, Urchiger Brauch

Beiträge

  • Kahlschlag bei GE Alstom

    Die amerikanische Firma General Electric streicht bei ihrer Tochter Alstom im Kanton Aargau 1300 Stellen. Ein schwerer Schlag für die Region um den Hauptsitz in Baden und für die Arbeiterinnen und Arbeiter.

  • Alstom - Die Geschichte

    Gegründet als BBC im Jahr 1891 in Baden im Kanton Aargau, hat die Firma Alstom Schweiz eine lange Tradition und eine bewegte Firmengeschichte hinter sich.

  • Schwerer Schlag für Alstom-Standort Birr

    1500 Personen beschäftigt Alstom bis heute in Birr. Rund 150 Mitarbeiter wohnen auch in der Gemeinde mit 4000 Einwohnern, wie viele von ihnen nun ihre Stelle verlieren ist noch unklar. Wahrscheinlich ist aber: die Gemeinde wird auch finanziell unter dem Stellenabbau leiden.

  • Aargauer Regierungsrat spricht von «hartem Schlag»

    Der Aargauer Regierungsrat Urs Hofmann sagt im Interview, es sei eine grosse Überraschung und Enttäuschung für ihn, dass es zu so vielen Entlassungen komme. Er werde alles versuchen, dass er den Stellenabbau in diesem Ausmass verhindern könne.

  • Nachrichten

    SO: 8 Millionen Schaden nach Brand in Balsthal GR: Goldschakal wurde Opfer einer Verwechslung

  • Protest gegen Sparmassnahmen

    Der Kanton Zürich will in der Bildung ab 2017 jedes Jahr 49 Millionen Franken sparen. Vor allem die Zürcher Mittelschulen befürchten deswegen einen Qualitätsverlust. Mit verschiedenen Aktionen im ganzen Kanton haben deshalb heute Zürcher Schüler und Lehrer auf ihre Anliegen aufmerksam gemacht. Bildungsdirektorin Silvia Steiner nimmt im Interview Stellung zu den Vorwürfen.

  • Schnitzen für Silvester

    Jeweils am 13. Januar feiern die Appenzell Ausserrhoder den alten Silvester. «Schöni, Wüeschti und Schön-Wüeschti» ziehen von Haus zu Haus und tragen «Zäuerli» vor. Die Schönen tragen einen reich bedeckten Kopfschmuck. Für die kunstvoll verzierten Hauben der Silvesterchläuse schnitzt Markus Koller in Hunderten von Stunden die Figuren.