Keine Einbürgerung, Radium-Belastung, Polizeischule

Beiträge

  • Einsiedeln verweigert ETH-Professor den roten Pass

    Die Bezirksversammlung Einsiedeln hat einem pensionierten ETH-Professor gestern Abend den Schweizer Pass verwehrt. Dies, obschon der gebürtige Amerikaner seit über 40 Jahren in der Schweiz lebt. Der 76-Jährige sei zu wenig integriert, entschied die Versammlung. Beim Einbürgerungsgespräch konnte er mehrere Fragen zur Geografie und zu lokalen Themen nicht beantworten.

  • Bund sucht in 500 Gebäuden nach Radiumresten

    In den Kantonen des Jurabogens sind rund 500 Gebäude mit Resten radioaktiven Radiums aus der Uhrenindustrie belastet. Mit einem Aktionsplan wollen nun Bund und Suva bis 2019 alle Gebäude untersuchen und wo nötig sanieren. Wer für die Kosten aufkommt, ist noch offen.

  • Polizist nach Schüssen auf Autodieb in Freiburg freigesprochen

    Im April 2010 erschoss ein Polizist im Autobahntunnel Sévaz im Kanton Freiburg einen Autodieb. Jetzt hat das Bezirksgericht des Broyebezirks den Polizisten vom Vorwurf der vorsätzlichen oder eventualvorsätzlichen Tötung freigesprochen.

  • Die Polizeischule - Fordernder Polizeischul-Alltag

    Im zweiten Teil der Schwerpunktwoche «Die Polizeischule» wird die Vielseitigkeit der Polizeiausbildung deutlich. Schulfächer wie Psychologie oder Recht, Selbstverteidigung und Sport, aber auch praxisnahe Übungseinsätze fordern die Polizeischüler. Sabine Dahinden meldet sich live aus einem Dojo der Polizeischule in Hitzkirch LU

    Mehr zum Thema