Keine Schutzweste, unbequemer Heimweg

Beiträge

  • Offene Fragen nach Schiesserei

    Der Täter der Schiesserei in Rehetobel AG war bereits wegen einer versuchten vorsätzlichen Tötung und schweren Körperverletzung vorbestraft und hatte keinen Waffenschein. Die Staatsanwaltschaft klärt nun ab, wie er in den Besitz einer Waffe kam. Dass die Polizisten trotz Vorstrafe des Täters keine schusssicheren Westen trugen, sei keine Nachlässigkeit, sondern eine Abwägung der Umstände gewesen, betont die Polizei.

  • Konkurrenz für Darbellay

    Der Walliser CVP-Politiker Nicolas Voide kandidiert bei den Staatsratswahlen vom März auf einer gemeinsamen Liste mit SVP-Kandidaten. Der Ex-Präsident des Kantonsparlaments tritt damit in direkte Konkurrenz zum CVP-Kandidaten Christophe Darbellay und verärgert die Partei.

  • Nachrichten

    TG: Stellenabbau bei Firma IMI CCI AG in Balterswil geplant / ZH: Auszug aus Gammelwohnungen

  • Trotz Schneefall angespannte Lage in Braunwald

    Der schneearme Dezember hat den Bergbahnen zugesetzt. Jetzt schneit es zwar endlich, aber die Sportbahnen Braunwald GL können trotzdem nicht aufatmen. Die finanzielle Lage ist angespannt, die Zukunft des Betriebs gefährdet. Otmar Seiler meldet sich live aus dem Skigebiet und spricht mit dem Geschäftsführer über die Zukunft der Sportbahnen.

  • Erneute Debatte über Frühfranzösisch

    Im Frühjahr wird das Thurgauer Kantonsparlament nochmals über das Frühfranzösisch debattieren. Nachdem das Parlament 2014 den Französischunterricht nur ab der Oberstufe beschlossen hatte, könnte der Entscheid des Kantonsparlaments nun anders ausfallen. Die Diskussion der letzten 2 Jahre haben die Meinungen geändert.

  • Gedenken an Bruder Niklaus

    Der Kanton Obwalden feiert den 600. Geburtstag von Niklaus von Flüh unter dem Titel «Mehr Ranft». Mit einer Reihe von Veranstaltungen soll dem Heiligen Bruder Klaus gedenkt werden, der 20 Jahre als Einsiedler im Ranft lebte.

  • Regionaler Ausblick

    SG – Dieses Jahr ist für die Ostschweiz die Vergabe der Bundesgelder im Bereich des öffentlichen Verkehrs und Strassenbaus entscheidend. Aber nur wenn sie geschlossen auftritt, gilt sie als Metropolitanraum und hat so bessere Chancen. / SH – Das alte Gefängnis mitten in Schaffhausen soll bald Geschichte sein. Dieses Jahr soll es vorwärts gehen mit der Vorlage für das neue Polizei- und Sicherheitszentrum.

  • Treppenhaus eingestürzt

    Bei einem fünfstöckigen Wohnblock in Frauenfeld ist gestern Abend das ganze Treppenhaus eingestürzt. Jetzt laufen Abklärungen zum plötzlichen Einsturz. Die BewohnerInnen der Liegenschaft können nur noch über Notgerüsts in ihre Wohnungen gelangen.